Zum Hauptinhalt springen
Logo

Programm

wir sind als DLR Lampoldshausen eng mit der Gemeinde Hardthausen, der Region Heilbronn und ihren Menschen verbunden. Daher freuen wir uns sehr, im Rahmen unseres 60-jährigen Standortjubiläums unsere Türen zu öffnen und Sie, liebe Besucherinnen und Besucher, einzuladen, einen Blick in die Triebwerksprüfstände und über die Schultern unserer Forscher zu werfen. Unsere Forschungs- und Entwicklungsarbeiten stellen wir in den Dienst der europäischen Raumfahrt. Daher laden wir Sie ein, mehr über die Funktionsweise eines Raketentriebwerks zu erfahren, eindrucksvolle Prüfstände zu besichtigen und den Versuch eines Ariane-Triebwerks aus einer bislang unbekannten Perspektive zu erleben. Auch der Besuch unseres Bühnenprogramms lohnt sich: Vortragende aus nah und fern bieten Ihnen einen inspirierenden Mix an Raumfahrtthemen – mit dabei, die Geschichte zur ersten Mondlandung.

Ganz klar: unser diesjähriger Besuchertag hält auch für die jüngsten Gäste interessante Aktionen bereit. Kinder und Jugendliche sind eingeladen selbst Experimente durchzuführen, Raketen zu bauen und ihr Wissen beim Raumfahrtquiz zu testen. Die DLR_Raumfahrt_Show rundet das Programm ab.

Wir freuen uns, unsere Begeisterung für die europäische Raumfahrt am 29. September 2019 von 10 bis 17 Uhr mit Ihnen teilen zu können!

Ein besonderer Dank gilt den folgenden Partner, die uns bei dem Besuchertag unterstützen:

Mit dem Laser Gefahrstoffe erkennen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen – das ist eines der zentralen Themen des DLR-Instituts für Technische Physik. Mit Blick auf realitätsnahe Szenarien in der lasergestützten Ferndetektion werden spektroskopische Messmethoden sowie deren Kombinationen anwendungsbezogen validiert und weiterentwickelt.    

Satelliten und Raumfahrzeuge brauchen im All präzise und zuverlässige Antriebssysteme, um ihre Ziele zu erreichen und ihre Position zu halten. ArianeGroup hat am Standort Lampoldshausen in Europa einzigartige Kompetenzen, um diese Triebwerke zu entwickeln, zu fertigen und zu testen. Das ArianeGroup-Team zeigt Ihnen, wie die teils nur handgroßen Triebwerke funktionieren, warum auch Satellitenhersteller immer mehr auf elektrische Antriebe setzen und wie in Zukunft umweltfreundliche Triebwerke mit Wasser den erforderlichen Schub erzeugen.

Als langjähriger Partner versorgt Air Liquide den DLR-Standort mit notwendigen Medien wie beispielsweise gasförmigem oder flüssigem Wasserstoff, Sauerstoff oder Stickstoff.

Gemeinsam mit der ZEAG Energie AG wird im Projekt H2ORIZON aus lokaler Windenergie Wasserstoff erzeugt. Der Wasserstoff soll zukünftig in Industrieanwendungen und für die Wasserstoffmobilität bereitgestellt werden.

HyImpulse, ein Start-up im NewSpace-Bereich aus Neuenstadt und Hardthausen, entwickelt eine eigens entworfene kleine Trägerrakete, um kostengünstigere Startmöglichkeiten für europäische und internationale Kleinsatelliten anbieten zu können. Besonders sichere Hybridraketenantriebssystemen mit fortschrittlichen Paraffin-basierten Brennstoffen spielen dabei eine tragende Rolle und gehören zu den „grünen“ Antriebskonzepten in der Raumfahrt.

Astronomie für kleine Nachwuchsforscher! Am Stand der experimenta kannst du die Schichten der Erdatmosphäre entdecken und bauen, am Tellurium die Entstehung der Mondphasen erkennen und dir ein Mondphasenmodell zum Mitnehmen basteln, Sternbilder zum Leuchten bringen und eine Druckluftrakete starten lassen.

Robert-Mayer-Sternwarte: Die Sonne ist der einzige Stern, den wir aus der Nähe betrachten können. Bei klarem Himmel können Sie das heute gefahrlos hier am Infostand der Robert-Mayer-Sternwarte erleben. Des Weiteren stehen die Hobby-Astronomen für Ihre Fragen zur Astronomie gerne zur Verfügung.

Der Raketenmodellsportverein 82 e.V. bastelt mit den jungen Wissenschaftlern unter den Gästen kleine Raketen – Vorort oder Zuhause. Wer hier seine Rakete zusammenbaut, kann sie auch direkt starten: drei, zwei, eins – Zündung!

Catering

Für das leibliche Wohl sorgen das Betriebsrestaurant des DLR und zahlreiche Verpflegungsstände mit verschiedenen Speisen und Getränken. Auf dem Gelände ist keine Kartenzahlung möglich.